Die Krähe

Seit gestern
bedauere ich nichts mehr.
Die Stadt lag im Dunkeln
und alle Häuser verschlangen
ihre Fenster und Türen.

Ich hörte euer Empören
durch die Mauern.

Eine Krähe erzählte mir,
dass alles gut ist
und ich glaube ihr.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s